Schutz durch Fenster- und Rollläden

volet et store luxembourg

Fensterläden und Rollläden sorgen für Komfort und die richtige Optik Ihres Hauses. Welche Ausstattung passt zu Ihren Wünschen, Ihrem Sicherheitsbedürfnis und Ihren Gewohnheiten? Begleiten Sie uns auf unserem Rundgang durch die Fenster- und Rollläden-Abteilung. Schauen wir einmal gemeinsam, was die Branche zu bieten hat.   

Klappläden oder Rollläden – je nach Anforderung

Klappläden sind besonders robust

Klappläden sind die traditionelle Form der Fensterläden, sie sind einfach und robust und enthalten keinen komplizierten Mechanismus. Sie bringen Leben in die Fassade und verleihen dem Haus eine ansprechende Optik. Außerdem erfüllen sie in der Regel die geltenden örtlichen städtebaulichen Vorschriften.  Aus diesen Gründen gelingt es den Klappläden, auch der Konkurrenz durch Rollläden standzuhalten, auch wenn diese gemeinhin als komfortabler gelten. Dank unterschiedlicher Materialien wie PVC, Aluminium oder Holz bieten sie zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und sind in unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich. Damit bilden sie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel eine interessante Option. Stahl bietet zusätzlichen Schutz vor Einbrechern.

Rollläden: die praktische Lösung  

„Aus diesen Gründen gelingt es den Klappläden, auch der Konkurrenz durch Rollläden standzuhalten, auch wenn diese gemeinhin als komfortabler gelten.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Rollläden gelten als praktischer als Klappläden, insbesondere, weil man sie von innen aus steuern kann. Wer es noch bequemer mag, wählt die Lösung mit Motor. Damit lassen sich Rollläden per Haustechniksystem mit Zeitprogrammierung auch automatisch öffnen und schließen. Technikaffine Hausbesitzer werden sich bei der Wahl für die richtigen Fensterläden sicherlich auch von der Möglichkeit der vernetzten Haustechnik leiten lassen, bei der sich die Funktionen per App auf dem Smartphone steuern lassen.

„Rollläden mit Motor lassen sich per Haustechniksystem mit Zeitprogrammierung auch automatisch öffnen und schließen.“

Sonneneinstrahlung fest im Griff: Außenjalousien

Fallarmmarkise: die einfache Lösung  

Fallarmmarkisen sind die denkbar einfachste Lösung und ideal, um Fenster oder Balkon in der Stadt vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Sie schützen den Innenraum effizient gegen UV-Strahlen und lassen dennoch genügend Licht hindurch. Die Fallarmmarkise besteht aus einer Stahlrolle, auf die ein Gewebe aufgewickelt wird, die über seitliche Gelenkarme verfügt, die sich bis auf 180 Grad hinausfahren lassen. Dieser Sonnenschutz ist nicht in einen Kasten integriert und damit nicht nur verhältnismäßig leicht, sondern auch einfach zu montieren und zu reparieren. Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile ist die Fallarmmarkise überall dort, wo eine Montage denkbar erscheint, eine interessante Alternative zur Kassettenmarkise.Für eine ansprechende Optik lassen sich die Fallarmmarkise mit einem Volant nachrüsten. Es gibt manuell oder elektrisch betriebene Versionen. Letztere Lösung lässt auch die Programmierung der Nutzungszeiten zu. Ist eine Vernetzung mit der Smart-Home-Umgebung möglich, lässt sich die Fallarmmarkise auch je nach Wetterlage per App auf dem Smartphone aus der Ferne steuern.

„Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile ist die Fallarmmarkise überall dort, wo eine Montage denkbar erscheint, eine interessante Alternative zur klassischen Kassettenmarkise.“  

Die Kassettenmarkise: perfekt für die Beschattung Ihrer Terrasse

Die Kassettenmarkise ist in erster Linie für Terrassen geeignet. Sie besteht aus einem Gewebe, das mittels Gelenkarmen ausgefahren werden kann, um Sie vor der Sonne oder leichten Nieselregen zu schützen. Die Kassettenmarkise wird entweder mit einer Kurbel per Hand oder aber mittels Motor betrieben. Kassettenmarkisen sind in einen Kasten (Kassette) integriert und eingefahren gut vor der Witterung geschützt. Bei der Halbkassettenmarkise oder Hülsenmarkise wird nur das Gewebe durch einen Kasten geschützt, Arme und Seitenbereiche bleiben frei. Der Vorteil: diese Versionen können erforderlichenfalls leichter und schneller eingestellt und repariert werden. Die einfachste Markisenvariante ohne Kassette ist die günstigste Lösung zur Verschattung. Da sie aber in keiner Weise vor Unwettern geschützt ist, sollte sie nur an einer wettergeschützten Fassade oder gar unter einem Dach angebracht werden.


Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.