Wohnen: die Mietmöglichkeiten im Überblick

location

Du bist auf der Suche nach einer Mietwohnung und kannst dich zwischen den unterschiedlichen Miettypen nicht entscheiden, die dir zur Verfügung stehen? In den Anzeigen stößt du auf unmöblierte und möblierte Wohnungen, Wohngemeinschaften oder auch Studentenwohnungen. Wir nennen dir die wesentlichen Vor- und Nachteile der einzelnen Unterkünfte … Wobei deine Entscheidung natürlich immer in erster Linie von deinen persönlichen Bedürfnissen abhängt.

 

Studentenwohnung – preiswert, aber nicht immer sofort verfügbar

Du bist Vollzeitstudent? Dann kannst du dich auf eine Studentenwohnung bewerben: Dazu musst du bei der Anlaufstelle für Studentenwohnungen der Universität Luxemburg einen entsprechenden Antrag stellen. Für monatliche Mieten zwischen 350 und 590 Euro finden Studenten so eine voll ausgestattete und möblierte Wohnung, die ganz auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Ein weiterer Vorteil – ihre Lage: Die jeweiligen Universitäten sind nur wenige Schritte entfernt.

Aufgrund ihrer Beliebtheit gibt es leider lange Wartelisten: Freie Studentenwohnungen sind selten. Du musst etwas Geduld haben und die Daumen drücken, um eine solche Wohnung zu bekommen.

Möbliert – oftmals teurer und dennoch perfekt für einige Monate oder Jahre!

Bei gleicher Wohnfläche und ähnlicher Ausstattung sind die Mieten möblierter Wohnungen höher als die Mieten unmöblierter Wohnungen. Wenn du studierst, fehlt es dir aber wahrscheinlich an den finanziellen Mitteln für den Möbelkauf und an der Zeit, um eine passende Bleibe zu finden: Du musst rasch einziehen, um dich voll auf den Semesterbeginn konzentrieren zu können. Wenn die Zeit knapp und die Mietdauer auf maximal einige Jahre begrenzt ist, scheint eine möblierte Wohnung die beste Lösung zu sein: Du musst nur noch deine persönlichen Sachen unterbringen.

„Bei gleicher Wohnfläche und ähnlicher Ausstattung sind die Mieten möblierter Wohnungen höher als die Mieten unmöblierter Wohnungen.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Wenn du dich für eine solche Wohnung entscheidest, sind die Möglichkeiten einer individuellen Gestaltung leider begrenzt, denn die Möbel sind ja schon vorhanden. Du musst dich an die Gegebenheiten anpassen können und darfst dich von dem Gedanken, fremdes Eigentum zu benutzen, nicht abschrecken lassen.

Unmöbliert – größere Auswahl für Organisationstalente

Der Wohnungsmarkt bietet eine Vielzahl unmöblierter Wohnungen. Sie sind generell öfter zu finden als voll ausgestattete Wohnungen und werden zu günstigeren Mietpreisen angeboten. Sobald der Mietvertrag unterzeichnet ist, kannst du dein neues Zuhause ganz nach deinem Geschmack einrichten und gestalten und die Möbel kaufen, die dir gefallen.

Wenn du rasch einziehen musst, könnte dich eine unmöblierte Wohnung daran hindern. Du musst erst in neue Möbel investieren und zu diesen Ausgaben kommen noch die Umzugskosten (Maklergebühren, Kaution). Unmöblierte Wohnungen sind hauptsächlich für all jene Mieter interessant, die längerfristig bleiben möchten. Für Studenten oder Zeitarbeiter, die jederzeit die Stadt wechseln können, gibt es in der Tat bessere Alternativen.

„Wenn du rasch einziehen musst, könnte dich eine unmöblierte Wohnung daran hindern.“

Wohngemeinschaft eine kostengünstige Alternative mit Abstrichen

Wenn du auf der Suche nach einer bezugsfertigen und noch dazu günstigen Bleibe bist, könnte eine Wohngemeinschaft interessant sein. Natürlich muss das Zusammenleben mit den Mitbewohnern perfekt durchorganisiert sein – und dennoch empfinden viele Menschen das Leben in einer Wohngemeinschaft als ideale Lösung und blühen förmlich auf.

Unser Tipp: Vor deinem Umzug in eine Wohngemeinschaft solltest du dir unbedingt den Mietvertrag und die vertraglichen Pflichten genau anschauen. Bezieht sich ein Mietvertrag auf die gesamte Wohngemeinschaft, sind alle Mitbewohner verpflichtet, die gesamten Mietkosten gemeinsam zu tragen (wenn also ein Mitbewohner nicht zahlt, müssen die anderen auch seinen Mietanteil übernehmen und an den Vermieter zahlen). Bei einem unabhängig abgeschlossenen Mietvertrag hast du die Sicherheit, dass du ausschließlich für deinen Mietanteil aufkommen musst.

Jeder Miettyp hat seine ganz eigenen Vor- und Nachteile: Deine neue Bleibe solltest du in Abhängigkeit deiner Pläne und Vorhaben wählen (natürlich kannst du dich auch von einer Immobilienagentur beraten lassen).

Alle vom Real Estate Board zertifizierten Agenturen finden Sie unter www.chambreimmobiliere.lu
Jedes Mitglied hat einen Verhaltenskodex unterzeichnet und verpflichtet sich, seinen Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu bieten. Ein Disziplinarausschuss stellt sicher, dass unsere Qualitätscharta ordnungsgemäß angewendet wird. Im Falle eines Verstoßes sind wir in der Lage zu handeln.

Kommentar abgeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.