Mehr Sicherheit dank einbruchsicheren Fenstern und Scheiben

systeme anti-effraction luxembourg

Bei der Wahl eines Fensters spielen nicht nur die thermischen Eigenschaften, der Schallschutz und die Durchlässigkeit der Sonnenstrahlen eine Rolle: auch die Sicherheit des Hauses rückt zunehmend in den Vordergrund. Heute gibt es Fenster und Türen mit immer überzeugenderen Einbruchsicherungen. Kennen Sie schon alle Optionen?  

Widerstandsfähige Fenster   

Ob aus Holz, PVC oder Aluminium: ein Fenster lässt sich innerhalb von 10 Sekunden mithilfe eines Schraubenziehers gewaltsam öffnen. Einbrecher haben nur wenig Zeit und möchten daher so schnell wie möglich ins Haus einsteigen. Mit allen Sicherheitsvorrichtungen verfolgt man daher das Ziel, das Eindringen ins Haus so lang wie möglich hinauszuzögern. Um Einbrechern das Leben schwer zu machen, gibt es daher Fenster mit verstärkten Profilen, mehreren Schließstellen und einbruchhemmenden Türbändern, die ein Aushebeln unmöglich machen.

„Mit allen Sicherheitsvorrichtungen verfolgt man daher das Ziel, das Eindringen ins Haus so lang wie möglich hinauszuzögern.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Fenstergriffe mit Verriegelung sind auf dem Vormarsch

In der Regel versuchen sich Einbrecher an unzureichend gesicherten Häusern und oft ist man überrascht, wie einfach sie hineingelangen konnten: zum Teil können Sie einfach die Fenstergriffe von innen öffnen. Dazu schlagen sie zunächst die Scheibe ein oder bohren ein Loch in den Fensterrahmen, führen einen Draht hindurch und bewegen damit den innen liegenden Fenstergriff. Dabei ist der Schutz vor dieser Art des Einbruchs denkbar einfach. Es reicht aus, Fenster, Terrassentüren und Panoramafenster mit verschließbaren Griffen zu versehen. Es wäre daher wirklich schade, dieses einfache und kostengünstige System nicht vorzusehen.

„Es reicht aus, Fenster, Terrassentüren und Panoramafenster mit verschließbaren Griffen zu versehen.“

Verbundsicherheitsglas ist weniger bruchanfällig

Zur Erhöhung der Bruchfestigkeit von Scheiben, können Fenster, Terrassentüren oder Panoramafenster mit einer Beschichtung versehen werden. Zwischen den Scheiben befindet sich dann eine reißfeste Kunststofffolie, die für die erhöhte Bruchfestigkeit sorgt. Selbst nach wiederholten Schlägen gegen die Scheibe geht diese nicht zu Bruch, weil die enthaltene Folie die entstandenen Splitter weiterhin zusammenhält. Ein Einbrecher muss dann sein Vorhaben entweder abbrechen oder aber eine andere Möglichkeit des Einstiegs finden. Einbrecher bevorzugen die leicht zugänglichen Fenster, also meist die im Erdgeschoss. Sicherheitsverbundglas gibt es in unterschiedlichen Klassen von 1 bis 6, je nach Widerstandskraft. Für Wohngebäude werden Scheiben der Klasse RC2 empfohlen.

„Schützen Sie vor allen Dingen die leicht zugänglichen Fenster, insbesondere die im Erdgeschoss.“  

Dreifachverglasung wird jetzt sicherer

Dreifachverglasung könnte man mit ihrer Stärke von 32 bis 36 mm für absolut bruchsicher halten. Das stimmt leider nicht: vor Einbrechern bietet die Dreifachverglasung keinen ausreichenden Schutz. Möchte man dreifach verglaste Fenster sicherer gestalten, kann als äußere Scheibe ein Einscheibensicherheitsglas verwendet werden. So wird auch die dreifach verglaste Scheibe bruchsicher. 

„Möchte man dreifach verglaste Fenster sicherer gestalten, kann als äußere Scheibe ein Einscheibensicherheitsglas verwendet werden. So wird auch die dreifach verglaste Scheibe bruchsicher.“

Die vorgestellten Systeme bieten einen guten Schutz. Wenn Sie sich für Ihr Zuhause aber noch mehr Sicherheit wünschen, sollten Sie zusätzlich noch eine Alarmanlage installieren: ein probates Mittel, um Einbrecher abzuschrecken.

Dachstuhl und Dacheindeckung: wichtige Überlegungen vor Baubeginn

charpente et couverture luxembourg

Über ein schlecht geplantes Dach kann viel Wärme verloren gehen. Die Wohnqualität leidet ganz erheblich, wenn aufgrund von baulichen Fehlentscheidungen oder einer Planung, bei der zu viel dem Zufall überlassen wird, Probleme bei der Dichtigkeit entstehen. Es gibt unterschiedliche Dachstuhl- und Dacheindeckungsarten. Informieren Sie sich daher über mögliche Alternativen, damit Sie die für Sie passendste Variante finden. Greifen Sie dabei zu gutem Eindeckungsmaterial und informieren Sie sich über später notwendige Instandhaltungsmaßnahmen, damit Sie lange Freude an Ihrem Dach haben.

Kriterien bei der Wahl des Dachstuhls

Auch wenn sich das Dach ganz oben auf Ihrem Haus befindet, ist es doch ein wesentliches, tragendes Element des Gebäudes. Der Dachstuhl ist mit dem Mauerwerk verbunden und verschließt das Gesamtgebäude. Vergessen Sie nicht, dass dieser Teil des Hauses konstant dem Wetter ausgesetzt ist, zum Beispiel, wenn es im Winter schneit. Nicht zuletzt deshalb darf man bei der Ausführung der Dacharbeiten nicht schlampig vorgehen.

„Dieser Teil des Hauses ist konstant dem Wetter ausgesetzt. Nicht zuletzt deswegen darf man bei der Ausführung der Dacharbeiten nicht schlampig vorgehen.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Wenn Sie auf Holz setzen, sollten Sie mit den damit verbundenen Risiken – nämlich Schädlingen, Pilzbefall und Schimmel – vertraut sein. Massives, langlebiges und feuerbeständiges Holz ist für viele Bauherren attraktiv, erfordert aber beim Bau ein hohes Maß an Genauigkeit, um ungewollte Beschädigung zu vermeiden.

Feuerbeständigkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für eine Dachstuhlkonstruktion, denn wenn das Dach Opfer der Flammen wird, wird das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen oder gerät es im schlimmsten Fall sogar ebenfalls in Gefahr. Beton, Dachziegel und Schiefer sind im Vergleich zu Metall oder industriell gefertigten, verleimten Schichtholzplatten im Brandfall deutlich widerstandsfähiger.

Die größte Herausforderung beim Bau der Dachkonstruktion aber ist und bleibt das Feuchtigkeitsmanagement. Dort, wo innen (durch Atmen, ein Badezimmer, einen Wäschetrockner usw.) ein Feuchtigkeitsstau entsteht, der eigentlich nach außen abgeleitet werden sollte, siedeln sich gern Schädlinge an und droht Schimmelbefall. Um das zu verhindern, ist innen eine Dampfsperre anzubringen. Auf diese Weise dringt Feuchtigkeit nicht in die Dämmschichten ein und wird die Substanz des Gebäudes geschützt.

Traditionneller Dachstuhl oder Binderdach?

Das Binderdach ist stabil und preislich attraktiver als die am Markt erhältlichen Konkurrenzprodukte. Es handelt sich um ein vorgefertigtes Dachgerüst aus Holzbindern, die im Werk montiert werden, bevor sie zur Baustelle transportiert werden. Es bringt von vorneherein bereits gute Grunddämmeigenschaften mit, nichtsdestoweniger kann es sinnvoll sein, für mehr Wärme und Behaglichkeit weitere Dämmschichten aufzubringen. Ein solcher Dachstuhlbausatz ist praktisch und einfach zu montieren, lässt aber einen Ausbau des Dachstuhls nicht zu.

Wenn Sie das oberste Stockwerk Ihres Hauses ausbauen möchten, um dort Wohnraum zu schaffen, müssen Sie auf einen traditionellen Dachstuhl aus Massivholz zurückgreifen, der maßgefertigt vor Ort montiert wird. Diese komplexere Lösung ist teurer, bietet aber gleichzeitig die Möglichkeit, einige Quadratmeter Wohnraum hinzuzugewinnen.   

„Wenn Sie das oberste Stockwerk Ihres Hauses ausbauen möchten, um dort Wohnraum zu schaffen, müssen Sie auf einen traditionellen Dachstuhl aus Massivholz zurückgreifen.“  

Schutz durch Fenster- und Rollläden

volet et store luxembourg

Fensterläden und Rollläden sorgen für Komfort und die richtige Optik Ihres Hauses. Welche Ausstattung passt zu Ihren Wünschen, Ihrem Sicherheitsbedürfnis und Ihren Gewohnheiten? Begleiten Sie uns auf unserem Rundgang durch die Fenster- und Rollläden-Abteilung. Schauen wir einmal gemeinsam, was die Branche zu bieten hat.   

Klappläden oder Rollläden – je nach Anforderung

Klappläden sind besonders robust

Klappläden sind die traditionelle Form der Fensterläden, sie sind einfach und robust und enthalten keinen komplizierten Mechanismus. Sie bringen Leben in die Fassade und verleihen dem Haus eine ansprechende Optik. Außerdem erfüllen sie in der Regel die geltenden örtlichen städtebaulichen Vorschriften.  Aus diesen Gründen gelingt es den Klappläden, auch der Konkurrenz durch Rollläden standzuhalten, auch wenn diese gemeinhin als komfortabler gelten. Dank unterschiedlicher Materialien wie PVC, Aluminium oder Holz bieten sie zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und sind in unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich. Damit bilden sie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel eine interessante Option. Stahl bietet zusätzlichen Schutz vor Einbrechern.

Rollläden: die praktische Lösung  

„Aus diesen Gründen gelingt es den Klappläden, auch der Konkurrenz durch Rollläden standzuhalten, auch wenn diese gemeinhin als komfortabler gelten.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Rollläden gelten als praktischer als Klappläden, insbesondere, weil man sie von innen aus steuern kann. Wer es noch bequemer mag, wählt die Lösung mit Motor. Damit lassen sich Rollläden per Haustechniksystem mit Zeitprogrammierung auch automatisch öffnen und schließen. Technikaffine Hausbesitzer werden sich bei der Wahl für die richtigen Fensterläden sicherlich auch von der Möglichkeit der vernetzten Haustechnik leiten lassen, bei der sich die Funktionen per App auf dem Smartphone steuern lassen.

„Rollläden mit Motor lassen sich per Haustechniksystem mit Zeitprogrammierung auch automatisch öffnen und schließen.“

Sonneneinstrahlung fest im Griff: Außenjalousien

Fallarmmarkise: die einfache Lösung  

Fallarmmarkisen sind die denkbar einfachste Lösung und ideal, um Fenster oder Balkon in der Stadt vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Sie schützen den Innenraum effizient gegen UV-Strahlen und lassen dennoch genügend Licht hindurch. Die Fallarmmarkise besteht aus einer Stahlrolle, auf die ein Gewebe aufgewickelt wird, die über seitliche Gelenkarme verfügt, die sich bis auf 180 Grad hinausfahren lassen. Dieser Sonnenschutz ist nicht in einen Kasten integriert und damit nicht nur verhältnismäßig leicht, sondern auch einfach zu montieren und zu reparieren. Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile ist die Fallarmmarkise überall dort, wo eine Montage denkbar erscheint, eine interessante Alternative zur Kassettenmarkise.Für eine ansprechende Optik lassen sich die Fallarmmarkise mit einem Volant nachrüsten. Es gibt manuell oder elektrisch betriebene Versionen. Letztere Lösung lässt auch die Programmierung der Nutzungszeiten zu. Ist eine Vernetzung mit der Smart-Home-Umgebung möglich, lässt sich die Fallarmmarkise auch je nach Wetterlage per App auf dem Smartphone aus der Ferne steuern.

„Vor dem Hintergrund all dieser Vorteile ist die Fallarmmarkise überall dort, wo eine Montage denkbar erscheint, eine interessante Alternative zur klassischen Kassettenmarkise.“  

Die Kassettenmarkise: perfekt für die Beschattung Ihrer Terrasse

Die Kassettenmarkise ist in erster Linie für Terrassen geeignet. Sie besteht aus einem Gewebe, das mittels Gelenkarmen ausgefahren werden kann, um Sie vor der Sonne oder leichten Nieselregen zu schützen. Die Kassettenmarkise wird entweder mit einer Kurbel per Hand oder aber mittels Motor betrieben. Kassettenmarkisen sind in einen Kasten (Kassette) integriert und eingefahren gut vor der Witterung geschützt. Bei der Halbkassettenmarkise oder Hülsenmarkise wird nur das Gewebe durch einen Kasten geschützt, Arme und Seitenbereiche bleiben frei. Der Vorteil: diese Versionen können erforderlichenfalls leichter und schneller eingestellt und repariert werden. Die einfachste Markisenvariante ohne Kassette ist die günstigste Lösung zur Verschattung. Da sie aber in keiner Weise vor Unwettern geschützt ist, sollte sie nur an einer wettergeschützten Fassade oder gar unter einem Dach angebracht werden.

Türen – echte Wundertüten

portes luxembourg

Türen gibt es in zahlreichen Modellen und für nahezu jeden Geschmack und Bedarf. Die unterschiedlichen Öffnungssysteme, Stile und Materialien sorgen für noch mehr Vielfalt. Legen Sie bei der Wahl für die richtige Tür sowohl ästhetische als auch praktische Überlegungen zugrunde.

Öffnungssysteme

Der Klassiker: die Anschlagtür

Die Anschlagtür mit einem oder zwei Flügeln öffnet sich in einer senkrechten Achse. Je nach Raumkonfiguration und Möbelanordnung können Sie die Öffnungsrichtung so wählen, dass die Tür nicht stört. Sehen Sie einen Türschwenkbereich von mindestens einem Meter für den Einbau einer Anschlagtür vor. Damit handelt es sich um eine recht platzintensive Türvariante, die für kleinere Räume eher ungeeignet erscheint. Wenn Sie ein Einzimmer-Appartement bewohnen, ist eine Schiebe- oder Falttür vermutlich die bessere Wahl.  

„Sehen Sie einen Türschwenkbereich von mindestens einem Meter für den Einbau einer Anschlagtür vor.“

Die originelle Lösung: Wendetüren

Bei der Wendetür handelt es sich um eine Variante der Flügeltür. Ihr Drehpunkt befindet sich allerdings mittig oder außermittig. Diese schicke und originelle Lösung wird Ihre Gäste sicher beeindrucken, ist aber in der Regel eine Maßanfertigung, die ein entsprechendes Budget verlangt.

Platzsparend und praktisch: die Schiebetür

Gerade für kleine Flächen bietet sich die Schiebetür an, die diskret und in ansprechendem Design daherkommt. Sie lässt sich weit öffnen und ist – anders als eine Anschlagtür sehr platzsparend. Es gibt zwei Montagearten: vorliegende oder innen laufende Schiebetüren. Letztere fügen sich diskret in den Raum. Geschlossen bilden sie mit der Wand fast eine optische Einheit, geöffnet verschwinden sie in der Wand. Die Montage innen laufender Türen ist relativ komplex und sollte bereits beim Bau der Wand berücksichtigt werden, um nachträgliche Änderungen zu vermeiden, die ins Geld gehen können. Bei der vorgelagerten Tür hingegen ist die Führungsschiene deutlich sichtbar. Sie bildet sogar ein Deko-Element, das hervorragend zu Wohnungen im Industrial Style passt.  

„Es gibt zwei Montagearten: vorliegende oder innen laufende Schiebetüren“

Praktisch und kostengünstig: die Falttür

Die Falttür besteht häufig aus Holz und ist gerade für kleinere Wohnräume geeignet. Die Montage ist einfach, wird sie doch einfach auf an der Decke geschraubte Schienen geschoben, wo sie sich wie ein Akkordeon zusammenfalten lässt. Häufig findet man sie in Küchen, im Badezimmer oder auch als Schranktür. Aber auch andere Einsatzbereiche im Haus sind denkbar.

„Türen für alle Bedürfnisse“

Die verwendeten Baustoffe

Holz: weiterhin sehr beliebt

In Innenräumen bleiben Türen aus Holz sehr beliebt, weil sie fast unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, Farben und Stile ermöglichen. Holztüren bringen gute schall- und wärmeisolierende Eigenschaften mit, was je nach Raum, in welchem die Tür zum Einsatz kommt, ein entscheidendes Kriterium sein kann.   

„Holztüren bringen gute schall- und wärmeisolierende Eigenschaften mit“

Glas. Die unbekannte Schöne, die hält, was sie verspricht.  

Glastüren gibt es in zahlreichen Ausführungen: ob gefärbt, mattiert oder verspiegelt, Glastüren haben den Vorteil, viel Licht durchzulassen und dennoch – je nach gewählter Ausführung – für ausreichend Privatsphäre zu sorgen. Entscheidend sind die Qualität des Glases und seine Bruchfestigkeit. Wie bei Holztüren gibt es auch bei Glas eine Vielzahl von Modellen oder auch Kombinationen aus Glas und Holz oder Glas und Aluminium. Wer regelmäßiges Putzen scheut oder auf kleinste Fingerabdrücke und sonstige Spuren geradezu allergisch reagiert, wird jedoch zurecht bemerken, dass Glastüren pflegeintensiv sind und somit nicht für Jedermann geeignet.

Der Energiepass und die energetische Leistung – wichtige Fragen beim Hauskauf

passeport energetique luxembourg

Der Energiepass (frz.: CPE), auch „Energieausweis“ genannt, ermöglicht dank genauer Kenntnis des primären Energiebedarfs der Gebäude einen Vergleich verschiedener Häuser untereinander. Seit dem 1. Januar 2008 ist der Energiepass für Neubauten, Erweiterungen oder Änderungen an Bestandsgebäuden Pflicht. Das ist gleichzeitig auch eine gute Gelegenheit, die Gesamtenergieeffizienz eines Gebäudes genauer in Augenschein zu nehmen und sie entsprechend zu optimieren.

Der Energiepass enthält wertvolle Informationen und Hinweise. Tipps zur richtigen Deutung.

Der Energiepass beinhaltet per definitionem eine Berechnung des Primärenergiebedarfs eines Wohngebäudes unter zuvor festgelegten meteorologischen Bedingungen gemäß einem vergleichbaren Wohnkomfort und einer zuvor festgelegten wohnlichen Nutzung. Auf Grundlage des Energieausweises können somit zwei Objekte in Luxemburg gut miteinander verglichen werden. Eine den Tatsachen entsprechende Verbrauchssimulation liefert der Energiepass hingegen nicht, da der Verbrauch je nach Wetter, Anforderungen und Gewohnheiten der Bewohner schwanken kann.

Energiepass: welche Pflichten gelten?

Seit 2008 ist der Energiepass Pflicht für alle Neubauten, Erweiterungen oder Renovierungen. Er muss parallel zur Baugenehmigung beantragt werden. Das Dokument muss nicht beantragt werden, wenn die Bauarbeiten 10 % der bewohnten Fläche nicht überschreiten (oder 1500 € für ein Einfamilienhaus sowie 3000 € für ein Mehrfamilienhaus).

„Seit 2008 ist der Energiepass Pflicht für alle Neubauten, Erweiterungen oder Renovierungen.“

Für Wohngebäude gibt es unterschiedliche Arten des Energieausweises, weil die Anforderungen an eine Renovierung und an einen Neubau nicht dieselben sind.


Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Bewertungskriterien des Energieausweises

Die Bewertungskriterien des Energieausweises tragen zu einer veränderten Baupraxis bei,  denn heute möchte man die bestmöglichen thermischen Eigenschaften erreichen, damit das Gebäude so wenig Energie verbraucht wie möglich. In Luxemburg ist das Passivhaus ein Standard, den es idealerweise noch zu übertreffen gilt.

Die großherzogliche Verordnung vom 23. Juli 2006 in Sachen Primärenergieverbrauch ist freilich sehr streng und anspruchsvoller als die in den Nachbarländern. So muss beispielsweise auf die Wände eine 20 cm dicke Dämmschicht aufgetragen werden, für das Dach sind 40 cm vorgeschrieben. Aber auch die unterste Decke rückt besonders in den Fokus (über sie können Wärmeverluste entstehen).

Mit dem Energiepass werden insbesondere die Dichtigkeit eines Gebäudes (Erwärmung eines größtmöglichen Volumens bei minimalem Wärmeverlust), die thermischen Eigenschaften und die Dichtigkeit der Gebäudehülle  (Vermeidung von Wärmebrücken, Begrenzung von Kondensation, die zu Feuchtigkeitsproblemen führen kann) und die Ausrichtung des Gebäudes (Süden für Wohnräume, viel natürliches Licht) ermittelt.

„Der Energiepass bewertet insbesondere die Dichtigkeit, die thermischen Eigenschaften und die Dichtigkeit der Gebäudehülle und die Ausrichtung des Gebäudes.“

Nachhaltig bauen. Energiepass-Standards erfüllen und übertreffen.

Um den Energiepass zu erhalten, sind einige Vorschriften einzuhalten. Mit bestimmten baulichen Maßnahmen ist es sogar möglich, die Standards des Energieausweises noch zu übertreffen, d.h. noch umweltschonender zu bauen als die offiziellen Empfehlungen es vorsehen. Genau das war der Beweggrund, das Passivhaus landesweit zum Standard zu erklären, obgleich aktuell bereits Häuser mit positiver Energiebilanz entstehen.

In den 1970er Jahren gab man sich noch mit einfach verglasten Fenstern zufrieden. Es folgte die Doppelverglasung in den 2000er Jahren. Momentan setzt man für ein Maximum an Energieeffizienz auf Dreifachverglasung und Rahmen aus soliden und dichten Baustoffen wie Aluminium und Holz.  

Viele Unternehmen aus der Baubranche interessieren sich vor allen Dingen für wirtschaftliche Aspekte (und das bedeutet kostengünstige Baustoffe, die schnelles Arbeiten ermöglichen), aber immer mehr rücken auch Überlegungen zur Zukunft der heute errichteten Gebäude in den Vordergrund. Mehr denn je werden Alternativen favorisiert, die exzellenten thermischen Komfort bieten, aber eben auch recycelbar sind und am Ende des Lebenszyklus unsere Erde nicht zusätzlich belasten.

Fenster – Öffnungssysteme mit variabler Geometrie

ouverture fenêtre luxembourg

Flügelfenster, Drehkippfenster, Schiebefenster, Festverglasung… Fenster gibt es in zahlreichen Öffnungsvarianten und somit für alle erdenklichen Nutzungen. Funktionell und schick – entdecken Sie hier, welches Fenster Sie benötigen!  

Der Klassiker: Flügelfenster

Diese Fensterform kennen Sie gut: zwei Fensterflügel, die sich nach innen öffnen lassen. Das ist das traditionelle Modell, das in fast allen Räumen eines Hauses zum Einsatz kommen kann. Zwar ist diese Fensterform sehr praktisch und kann an unterschiedliche Nutzungen angepasst werden, nichtsdestoweniger nimmt sie viel Platz in Anspruch. Der große Platzbedarf für den Öffnungsradius erfordert einen ausreichend großen Raum. Für kleine Räume empfehlen wir daher eher ein Schiebefenster.

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Drehkippfenster

Die beliebteste Fenstervariante hat zwei Öffnungsmöglichkeiten. Zum klassischen vertikalen Öffnungssystem gesellt sich ein zweites, nämlich das Kippen des Fensters. Es steht dann zur Lüftung des Raums nur einige Zentimeter offen. Häufig setzt man diese Fenster in Küchen ein, weil über die kleine Öffnung nicht nur ein Luftaustausch möglich ist, sondern auch unangenehme Gerüche oder Rauch leichter abgeleitet werden können.

„Fenster gibt es für alle denkbaren Nutzungen“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Platzsparend: das Schiebefenster

Schiebefenster passen ideal zum Design moderner Häuser. Die Fensterfläche ist verhältnismäßig groß und lässt viel Licht in den Raum. Aber noch interessanter ist der Platzgewinn, den man mit einer solchen Lösung erreichen kann. Gerade im Vergleich zum klassischen Flügelfenster ist das Schiebefenster eine attraktive Alternative. Das ist vor allen Dingen für Städter mit kleiner Wohnfläche interessant, die eigentlich immer auf der Suche nach Möglichkeiten zur Platzoptimierung für ihr Zuhause sind. Schiebefenster können gleichermaßen im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, in der Küche oder im Badezimmer eingesetzt werden.  

„Die Fensterfläche ist verhältnismäßig groß und lässt viel Licht in den Raum.“

Blendrahmenfenster – das Fenster für besondere Fälle

Wie wäre es, wenn Sie auf eine Öffnung komplett verzichten würden? Fenster mit Festverglasung lassen sich nicht öffnen und bieten lediglich einen Ausblick. Vielleicht fragen Sie sich, wo eine solche Variante zum Einsatz kommen soll. Zwar handelt es sich nicht gerade um die gängigste Fensterart, nichtsdestoweniger ist sie manchmal die richtige Wahl für Räume, wo der Zugang zum Fenster erschwert ist oder im Erdgeschoss, wenn man das Fenster ohnehin nie öffnet. Blendrahmenfenster lassen sich zwar nicht öffnen, bieten aber dennoch alle Vorteile eines klassischen Fensters: sie lassen Licht hinein und erlauben einen Blick nach außen!

„Fenster mit Festverglasung lassen sich nicht öffnen und bieten lediglich einen Ausblick.“ 

Attraktive Lösung im Großformat: Fenstertüren

Fenstertüren sind gewissermaßen großformatige Drehkippfenster. In Wohnräumen ermöglichen sie einen direkten Zugang zur Terrasse oder zum Garten und funktionieren bei schönem Wetter wie eine Erweiterung des Hauses. Fenstertüren können einen spürbaren Mehrwert ausmachen, weil sie mit ihrem Zugang zum Garten oder Balkon zum einen sehr praktisch sind und zum anderen für eine angenehme Wohnatmosphäre sorgen. Wer eine ganze Fensterfront wünscht, die sich öffnen lässt, ist mit Schiebefenstertüren gut beraten.  

Fensterläden für jeden Geschmack und jeden Bedarf

volet luxembourg

Ob Klappläden oder Rollladen: Sie schützen Ihr Haus vor Unwetter, Licht und Eindringlingen. Fensterläden tragen außerdem zum positiven Gesamteindruck eines Hauses bei. Entdecken Sie hier die unterschiedlichen Lösungen, um das Modell zu finden, das zu Ihnen und Ihrem Zuhause passt.

Die unterschiedlichen Öffnungsarten

Klappläden: die traditionelle Lösung

Klappläden bestehen aus zwei Flügeln, die seitlich neben einem Fenster befestigt sind. Das ist die traditionelle und einfache Lösung, deren Langlebigkeit darauf beruht, dass ihnen kein komplexer Mechanismus innewohnt. Auch für den optischen Gesamteindruck eines Hauses machen sie einiges her. Es gibt sie aus PVC, Aluminium oder Holz und mit oder ohne Lamellen. Bisweilen sind es auch örtliche städtebauliche Regelungen, die die Verwendung von Klappläden vorschreiben.

Rollläden – die praktische Lösung.  

Rollläden sind praktisch und daher so attraktiv. Sie können bequem von innen geöffnet und geschlossen werden, was gerade bei starkem Wind oder Regen oder in Regionen mit extremen Wetterlagen ein klarer Vorteil ist. Wer es noch bequemer mag, entscheidet sich für elektrisch betriebene Rollläden, die man bequem per Knopfdruck von innen hoch- oder herunterfahren kann. Im Übrigen ist das für Niedrigenergiehäuser sogar vorgeschrieben. Aber auch bei einem Stromausfall lässt sich der Rollladen betätigen, er verfügt nämlich über eine Handkurbel für den Notfall. Wer technikaffin ist, wird sich wahrscheinlich für elektrisch betriebene Rollläden entscheiden. Praktisches Extra: der Motor kann mit einer Smart-Home-Umgebung vernetzt werden, sodass Sie Hoch- und Herunterfahren des Rollladens programmieren können. Ist Ihre Anlage mit dem Internet verbunden, lassen sich die Rollläden sogar aus der Ferne ganz bequem über ein Smartphone steuern.  

„Der Motor kann mit einer Smart-Home-Umgebung vernetzt werden, sodass Sie Hoch- und Herunterfahren des Rollladens programmieren können.“

Unsere Mietangebote finden Sie unter :


Modernes oder traditionelles Material

Holz: Tradition und Nachhaltigkeit

Es stimmt: es gibt günstigere Materialien, die oben drein weniger pflegeintensiv sind. Und doch überzeugt Holz durch seine Langlebigkeit und erfreut sich gerade bei Freunden traditioneller Architektur ungebrochener Beliebtheit. Aus Holz gefertigte Roll- oder Klappfensterläden lassen sich leicht an regionale Besonderheiten anpassen und werten die gesamte Optik des Hauses auf. Eines lässt sich jedoch nicht vermeiden: Holz muss regelmäßig, am besten alle zwei bis drei Jahre, behandelt werden, damit es lange hält. Wer das Holz gut pflegt, hat lange Freude an dem stabilen, langlebigen Material. Die Pflege kann von jedem Handwerker selbst vorgenommen werden und erfordert keinerlei spezifischen technischen Vorkenntnisse. Holzfensterläden gibt es aus unterschiedlichen Baumarten und entsprechend in unterschiedlichen Preisklassen. Sie lassen sich dank Farbauftrag und zahlreichen Verarbeitungsformen fast unendlich frei gestalten. Auch die Dämmleistung und Schallisolierung sind bei Holzfensterläden einfach top.

„Holz ist langlebig und erfreut sich gerade bei Freunden traditioneller Architektur ungebrochener Beliebtheit.“

Fensterläden oder Rollläden aus PVC: die kostengünstige Variante

PVC ist kostengünstig und erfordert keinerlei Pflege. Das sagt natürlich insbesondere denen zu, die nicht gern selbst zum Werkzeug oder Pinsel greifen. Fensterläden aus PVC bieten ordentliche Leistung in Sachen Wärmedämmung. Nachteil: Bei der Farbauswahl ist man sehr beschränkt und Abweichungen von der Norm sind weniger leicht zu erzielen als beim Holz. In einigen deutschen Städten dürfen PVC-Rollläden im Zuge eines Verbots umweltschädlicher PVC-haltiger Baustoffe übrigens gar nicht mehr verbaut werden.

„PVC ist kostengünstig und erfordert keinerlei Pflege“

Aluminium: Stabilität und Sicherheit

Aluminium passt zum Design moderner Häuser. Das Material ist das perfekte Rundum-Sorglos-Paket: es ist langlebig, sehr widerstandsfähig und lässt sich weder von Unwettern, noch von Korrosion oder Einbruchversuchen beeindrucken. Aluminiumrollläden gibt es in zahlreichen Farben. Sie können individuellen Wünschen entsprechend gestaltet werden. Sie bedürfen keinerlei besonderer Pflege. Sie sind teurer als PVC, aber günstiger als Holz und könnten fast den Wünschen der anspruchsvollsten Kunden gerecht werden, wenn da nur nicht die etwas schlechteren Dämm- und Schallisolierungseigenschaften wären!  

„Es gibt sie in zahlreichen Farben. Sie können individuellen Wünschen entsprechend gestaltet werden. Sie bedürfen keinerlei besonderer Pflege.“

bts professions immobilieres luxembourg